Ankommen in der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Praxis




Der erste Schritt - zunächst sollten Sie sich telefonisch bei uns melden und den Vorstellungsgrund kurz erläutern. Ihnen wird dann ein Termin bei einem unserer Ärzte zum Aufnahmegespräch angeboten. Zu diesem Termin sollten Sie die Versicherungskarte, das Untersuchungsheft (U-Untersuchungen), ggf. Vorbefunde, Gutachten sowie Klinikberichte als auch die Zeugnisse des Kindes/Jugendlichen mitbringen. Im Aufnahmegespräch entscheidet der Arzt auf Grund der geschilderten Symptomatik, welche Untersuchungen und psychologische Tests nötig sind, um zu einer Diagnose zu kommen oder diese zu widerlegen. Sie erhalten nach dem Aufnahmegespräch weitere Termine für den diagnostischen Prozess, welcher aus Tests (IQ, Konzentration, Fragebögen, projektive Verfahren, Entwicklungstests, etc.) als auch einer neurologischen Untersuchung besteht.

Die Durchführung der Tests wird bewusst von unterschiedlichen Therapeuten durchgeführt. Dadurch gewährleisten wir die Objektivität der Befunde, welche gemeinsam in einer Teamsitzung besprochen werden.

Nach dem alle nötigen Tests und die neurologische Untersuchung durchgeführt wurden, wird ein Auswertungsgespräch bei einem unserer Ärzte stattfinden. Hier werden Ihnen alle Befunde mitgeteilt und ggf. eine Empfehlung für weitere Maßnahmen ausgesprochen, welche sowohl bei uns im Haus als auch extern durchgeführt werden können. Je nach Bedarf sind fachärztliche, ergotherapeutische, physiotherapeutische oder/und psychotherapeutische Maßnahmen Schritte in die richtige Richtung möglich.